A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - XYZ

AAC

Advanced Audio Coding
AAc ist ein vom Fraunhofer-Institut entwickeltes Audiokompressionsverfahren, das als Weiterentwicklung des MPEG-2-Standards spezifiziert wurde und lässt sich beispielsweise auf dem iPod von Apple abspielen.

Abfrage

Suche nach bestimmten Informationen in einer Datenbank.

Abfragesprache

Eine formale Sprache, die innerhalb einer Datenbank oder bei Suchmaschinen benutzt wird. Diese Suchsprachen bestehen meistens aus wenigen einfachen Kommandos. Die bekannteste Abfragesprache ist SQL.

abwärtskompatibel

Programme, die Daten einer "alten" Programmversion mit einer "neuen" Programmversion verarbeiten können, sind abwärtskompatibel.

Accessibility

Accessibility beschreibt die Fähigkeit, Informationen oder Technologien für jeden Benutzer zugänglich zu machen, unabhängig von technischen Voraussetzungen, Zugangsgeräten und Einschränkungen.

Account

Englische Bezeichnung für "Konto". Zugangsberechtigung zu Datenbanken, Netzwerken und Mailboxen für eine explizite Person; der Account besteht in der Regel aus einem Namen (Username) und einem Kennwort (Passwort).

ActiveX

ActiveX ist die Bezeichnung für eine Technologie, mit der Softwarekomponenten in einem heterogenen Umfeld miteinander kommunizieren können.

AC3

Audio Codec 3
Das AC3-Format dient dazu, Sound im Dolby-Digital-Standard wiederzugeben.

Adaptive Hypermedia

Im Gegensatz zu traditionellen E-Learning, E-Business, E-Government-Systemen, bei denen allen Usern die gleiche Link-Sammlung zur Verfügung gestellt wird, wird beim Adaptive Hypermedia-Verfahren nach den Interessen des Nutzers vorgefiltert und –sortiert.

AddOn

Eine zusätzliche Software / oder Hardware, welche die Funktionalität einer bestehenden Anwendung oder Hardware erweitert.

Address Spoofing

Adressenschwindel! Mit einer falschen Internet-Adresse täuscht jemand vor, ein anderer zu sein.

Administrator

Bezeichnung für den Systemverwalter in einem Netzwerk. Er hat uneingeschränkte Zugriffsrechte und ist für die Verwaltung und Betreuung des Netzwerks zuständig.

Adobe

Zweitgrößter PC-Softwarehersteller. Maßgeblicher Hersteller von Grafik-Programmen, die in den jeweiligen Sparten oft als eine Art von Standard angesehen werden - z.B. Bildverarbeitung: Adobe PhotoShop, Videoverarbeitung: Adobe Premiere, Desktop Publishing: Adobe PageMaker.

AdPlanner

Kostenloser Google-Dienst für Mediaplaner. Er soll Werbetreibenden die Auswahl von relevanten Websites für Googles AdSense Programm erleichtern. Nach der Eingabe von demografischen Daten der eigenen Zielgruppe und von Websites, die diese besucht, zeigt Google weitere Websites an, die die Zielgruppe vermutlich ebenfalls besucht. Außerdem zeigt der Ad Planner Statistiken zu den ausgewählten Websites, auch wenn diese nicht Teil des Google-Content-Netzwerks sind.

AdSense

Werbeprogramm von Google für Webseiten. Google durchsucht den Content der Site automatisch und stellt Anzeigen bereit, die für die Zielgruppe und den Content relevant sind. Dabei kann zwischen Text- und Image-Anzeigen gewählt werden. Die Anzeigen sollen so gut auf den Content der Website abgestimmt sein, dass die Besucher sie als nützlich empfinden.

ADSL

Asymmetric Digital Subscriber Line

Affiliate

Englische Bezeichnung für "als Mitglied aufnehmen", "angliedern", "sich anschließen". Bezüglich des Internets sind damit sogenannte "Partner-Programme" gemeint.

Affiliate-Werbung

Bezeichnet die Auslieferung von Werbemitteln über Partnerprogramme. Ein Werbetreibender stellt seine Angebote in ein Portal ein, aus dem Webmaster jene Kampagnen und Werbemittel auswählen, die sie in ihre Internetseiten einbinden möchten – und für die sie fortan nach einem vorab festgelegten Schlüssel vergütet werden.

Agent

Programm, das im Auftrag des Nutzer Anfragen im Netz durchführt und die Antworten bereitstellt.

AIFF

Audio Interchange File Format
AIFF ist ein Dateiformat (Containerformat) zum Speichern von LPCM-Audiodaten. Es wurde von der Firma Apple entwickelt und wird als Standard-Audioformat auf dem Macintosh eingesetzt.

Ajax

Asynchronus Javascript and XML
Ajax stellt eine neue Technologie des Web 2.0 dar. Die Technologie erlaubt das nachträgliche Laden von Daten, ohne dabei die gesamte Internetseite komplett aktualisieren zu müssen. Das Resultat ist neben einem Gewinn an Geschwindigkeit auch die Tatsache, dass die Web-Seiten das selbe leisten können wie fest installierte Programme auf dem Computer. Die Web-Seiten sind zudem in der Regel plattformunabhängig, das heißt, sie können auf jedem PC angezeigt werden, unabhängig davon, welches Betriebssystem (z.B. Windows, Linux, MAC OS, etc.) dort installiert ist.

Alias-Name

...bedeutet soviel wie "auch ... genannt". Verschiedene Online-Dienste wie T-Online oder Compuserve bieten die Möglichkeit an, statt einer numerischen Zugangskennung (z.B. 100431,766) einen allgemein verständlichen Namen verwenden zu können (auch Pseudonym).

alphanumerisch

Eine Zeichenfolge, die neben Ziffern auch Buchstaben und Sonderzeichen enthält.

Alt-Taste

Auf Computertastaturen (nach IBM-Standard oder vergleichbar) vorhandene Taste, die in Kombination mit einer anderen Taste dieser eine "Alt"ernative Bedeutung verleiht (spezielle Zeichen / Funktionsaufruf o.ä.).

Amazon

Amazon ist einer der frühesten und erfolgreichsten Vertreter des Web 2.0. Durch die Einbindung von Bewertungs-Mechaniken und Rezensionen durch die Nutzer gelang es der Buchhandelsplattform, die Beiträge seiner User zu handfesten Mehrwerten beim Buchkauf zu kanalisieren.

AMP

Audio MPEG Player
AMP ist ein MP3-Player, der Audiodateien abspielt. Früher stand das AMP im Namen von WinAMP für die Decoding Engine namens AMP.

Anchor / Anker

Sprungziel innerhalb eines Hypertext-Dokumentes.

Anwendungsprogramm

Programm zur Lösung bestimmter Aufgaben und zum Erstellen von Dokumenten, wie z.B. Textverarbeitungs- oder Tabellenkalkulationsprogramme.

Android

Mobiles Betriebssystem, welches von einem Konsortium, angeführt von Google, entwickelt wurde. Es ist Open Source, so dass Verbesserungen und Erweiterungen ihren Weg aus der Entwickler-Community in das offizielle Release finden können.

AOD

Audio On Demand (deutsch: Audio auf Abruf)
Projekt der Telekom mit dem es möglich ist, legal MP3s herunterzuladen. Dieser Dienst ist allerdings kostenpflichtig.

AP

Access Point
Zentraler Funkknoten in einem WLAN, der für ein bestimmtes Einzugsgebiet die Versorgung der Clients mit der drahtlosen Netzanbindung übernimmt - also der als Bridge oder Gateway den Übergang in andere Netze - etwa ins Firmen-LAN per Twisted-Pair-Anschluss oder ins Internet per Modem- oder ISDN-Dial-up - regelt.

API

Application Programming Interface
Programmierschnittstelle, die es erlaubt, andere Programme an ein System anzubinden bzw. an andere Systeme angebunden zu werden.

Apple

US-Hersteller von Computern und Software.

Arbeitsspeicher

Schneller Speicher (auch Hauptspeicher genannt), auf den beliebig zugegriffen werden kann und der seinen Inhalt beim Abschalten des Stroms verliert.

ASCII

American Standard Code for Information Interchange
Standardisierter Code, der jedem Zeichen (Buchstabe, Zahl, Sonderzeichen) eine Zahl zuordnet. Er ermöglicht es, Texte zwischen verschiedenen Betriebssystemen auszutauschen.

ASF

Advanced Streaming Format, später in Advanced Systems Format umbenannt
ASF  wurde von Microsoft für das Streaming entwickelt, also um Audio- und Videodaten zu übertragen.

ATRAC3

Adaptive Transform Acoustic Coding
Dateiformat von Sony zur verlustbehafteten Audiokompression (Lossy-Format). Das Format verfügt über verschiedene Kopierschutzmechanismen und kann seit der Version ATRAC3 auch mit einem DRM-Schutz belegt werden. ATRAC3 wird hauptsächlich von MP3-Playern von Sony unterstützt.

Attachment

Dies können Bilder-, Musik- und andersartige Dateien sein, die beispielsweise als Anlage an einen Forenbeitrag (oder auch eine E-Mail) angehängt werden.

AU

Das AU- Format wurde von SUN Microsystems entwickelt. Es ist sehr einfach aufgebaut und wird von nahezu allen UNIX-Workstations und allen World-Wide-Web-Browsern unterstützt.

Audio

Audio, abgeleitet aus dem lateinischen audire (hören), bezeichnet den menschlichen Hörbereich, dessen Frequenzbereich zwischen 20 Hz und 20 kHz liegt.

Audio-Codec

Audio-Codecs sind software- oder hardwaremäßige Funktionseinheiten in denen das entsprechende Audiokompressionsverfahren umgesetzt wird. Sie dienen auf der Seite des Senders der Codierung mit der Kompression und auf der Seite des Empfängers der Decodierung und Dekompression.

Audioformate

Ein Audioformat ist ein Dateiformat, das den Aufbau einer Audiodatei beschreibt.
Meist handelt es sich um ein Format, das komplette Klangkurven eines Tonsignales beschreibt.
Sind die Daten komprimiert wird dann zwischen verlustfrei komprimierte und verlustbehaftet komprimierte Formate unterschieden. Unkomprimierte Formate (in der Regel PCM), verlustfrei komprimierte und verlustbehaftet komprimierte Formate können aber auch gemeinsam in sogenannten Containerdateien (AIFF, MP4, Matroska, Ogg, WAV u.a.) untergebracht werden.

Auflösung

Anzahl der Bildelemente (Pixel) oder Druckpunkte pro Längen- oder Flächeneinheit aus denen sich ein Bild zusammensetzt: dpi, ppi, lpi.

aufwärtskompatibel

Programme, die Daten neuerer Programmversion verarbeiten können, sind aufwärtskompatibel.

Authorization

"Berechtigung". Das Recht eines Anwenders, auf bestimmte Daten (nur) mit definierten Funktionen wie Lesen, Ändern, Einfügen oder Löschen zuzugreifen. Diese Rechte werden von einem Administrator vergeben.

Avatar

Virtueller Stellvertreter einer realen Person im Netz, z.B. als Kundenberater in Online-Shops, als Web-Guide oder als Held in Computer-Spielen.

AVI

Audio Video Interleaved
AVI ist ein von Microsoft definiertes Video-Containerformat, das von dem für Windows 3.1 eingeführten RIFF (Resource Interchange File Format) abgeleitet ist. In einer AVI-Datei können mehrere Video-, Audio- und Text-Untertiteldatenströme vorhanden sein, die mit verschiedenen Verfahren kodiert sein können.