Juli 2007, FAZ.net, Zitate und Auszüge aus dem Artikel:

"RadioTracker lädt in kurzer Zeit unzählige Musikstücke aus dem Internet herunter. Die Shareware greift dazu auf das – legale – Angebot von mehr als 14.000 Internetradiosendern zurück. Ohne weiteres Zutun saugt das Programm Songs der gewünschten Genres und in der bevorzugten Qualität auf die Festplatte.

Man wählt einfach die gewünschten Lieder aus einer Datenbank mit 80.000 Künstlern aus, klickt den Start-Knopf und wartet. Damit sich die Wartezeit lohnt, sollten ein DSL-Anschluss verfügbar sein. RadioTracker zapft die Streaming-Server zahlreicher Internetradiostationen an und lädt nur solche Songs herunter, die mindestens der zuvor festgelegten Bitrate entsprechen.

Damit der anschließende Hörgenuss nicht getrübt wird, normalisiert RadioTracker die Lautstärke der heruntergeladenen Musik. Selbst die wichtigen ID3-tags entgehen dem elektronischen Musikrekorder nicht. So lassen sich selbst umfangreiche Sammlungen mühelos sortieren und gezielt durchsuchen. Dank praktischer Musikfilter bleiben Sie von lästigen Jingles, Moderationen und Werbung verschont. Zudem sorgt eine automatische Fading-Funktion für ordentliches Ein- und Aussteuern der einzelnen Songs. Die heruntergeladenen Musikstücke spielt Radiotracker in einem eigenen Player ab, brennt die MP3s auf CDs oder überträgt diese auf einen mobilen MP3-Player. Bei Bedarf wandelt ein integriert Klingeltoneditor die Musik in Klingeltöne für zahlreichen Mobiltelefone um.

Fazit

Eine mehr als gute Idee für Musikliebhaber! Mit Radiotracker kommt man – eine Breitband-Internetverbindung vorausgesetzt – schnell und legal an Musik aus dem Internet..."