Radiotracker

März 2007, PCgo, Zitate und Auszüge aus dem Workshop: 

"Radiotracker 3 speichert Songs von rund 13.000 Internet-Radiostationen im MP3-Format auf Ihre Festplatte – legal und kostenlos...

Die Software Radiotracker 3 ... zeichnet Sendungen von Webradios auf, schneidet automatisch Werbung und Jingles heraus und erzeugt für jeden Song eine einzelne MP3-Datei inklusive Titel-Info im ID3-Format. Welche Musik Radiotracker aufnimmt, haben Sie selbst in der Hand. Das Programm lässt Ihnen freie Auswahl unter 13.000 Radiostationen, die in nach Musikstilen benannten Senderlisten zusammengefasst sind. Üblicherweise geben Sie Radiotracker eine dieser Listen zur Aufnahme vor. Wenn Sie sie schon kennen, können Sie der Software aber auch gleich Ihre Lieblingsstationen nennen. Radiotracker beeindruckt mit seiner ausgesprochen flotten Arbeitsweise. Eine entsprechend schnelle Internetverbindung vorausgesetzt – am besten DSL – landen binnen weniger Stunden mehrere Hundert MP3-Dateien auf der Festplatte. Die können Sie einfach am PC abspielen oder auf einen mobilen MP3-Player beziehungsweise einen iPod übertragen...

Das leistet Radiotracker

Radiotracker ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich ... Die Online-Premium-Version ... kann so viele Sender gleichzeitig aufnehmen wie Ihre Internetverbindung hergibt. Außerdem lassen sich die Aufnahmen damit auch auf Musik-CD brennen. Online-Premium-Version können Sie auch als Demo herunterladen, Sie sind dann jedoch auf den Download von 25 Songs beschränkt.

Der Mercedes unter den Radiotracker-Varianten ist die Platinum-Version. Sie bringt die praktische Wunschlisten-Funktion mit, dank der Sie Ihre Lieblingsbands und –songs viel schneller finden. Außerdem erkennt Radiotracker Platinum, welche Webradios Ihre Lieblingsmusik besonders oft spielen und zeichnet diese Sender auf. Schließlich wandelt die Platinum-Version Aufzeichnungen auf Wunsch auch in Handy-Klingeltöne um...

Erste Schritte mit Radiotracker

... Die Radiotracker-Einstellungen öffnen Sie mit einem Klick auf Optionen. Über das Auswahlfeld unter Minimale Bitrate der Sender können Sie die Klangqualität Ihrer Aufnahmen beeinflussen. Die Bitrate bestimmt die je Musiksekunde zur Verfügung stehende  Datenmenge. Je größer sie ist, umso besser klingen Ihre Aufnahmen ... Wichtig: Verändern Sie die Einstellungen, müssen Sie Radiotracker wieder neu starten, damit die Änderung wirksam wird. Als nächstes klicken Sie auf Exporteinstellungen. Auf dieser Registerkarte bestimmen Sie, wo und wie Radiotracker Ihre MP3-Dateien abspeichern soll. Haben Sie während der Installation versehentlich den falschen Ordner als Ablageplatz für Ihre Songs gewählt, können Sie diese Einstellung hier korrigieren. Dazu klicken Sie auf die mit drei Punkten beschriftete Schaltfläche hinter MP3-Ordner und wählen anschließend das Verzeichnis aus, in dem Ihre neuen MP3s landen sollen. Aktivieren Sie die Option Keine Unterordner, sammeln sich alle Dateien direkt in diesem Verzeichnis. Viele Anwender finden die Einstellung Unterordner für jeden Künstler aber praktischer. Mit OK verlassen Sie die Programm-Optionen wieder.

MP3s automatisch rippen

Radiotracker füllt Ihre Festplatte vollautomatisch mit MP3s. Damit alles richtig aufgenommen wird, sollten Sie das Programm aber nicht unbedacht in seiner Arbeit stören. Bevor Sie mit der Aufnahme beginnen, legen Sie die maximale Geschwindigkeit fest, mit der Radiotracker herunterladen darf.  Dazu klicken Sie unterhalb von Start auf Senderlimit und aktivieren Bandbreitenlimit. In der Auswahlliste rechts davon wählen Sie eine Geschwindigkeit aus, die unterhalb der Maximalleistung Ihrer Internetverbindung liegt. Lassen Sie dabei noch etwas Luft, sodass andere Online-Aktivitäten wie Surfen, E-Mailen oder Internet-Telefonie nicht von Radiotracker ausgebremst werden.

Klicken Sie auf die Pfeilspitze rechts von Top 25 Streams und wählen Sie eine Ihrem Lieblings-Musikstil entsprechende Senderliste aus. Dann beginnen Sie die Aufnahme mit einem Klick auf Start. Während der Aufzeichnung zeigt die Statusanzeige die Zahl der mitgeschnittenen Sender und Songs an. Sobald das erste Lied vollständig auf der Festplatte liegt, ändert sich auch der bei „Finalisieren“ angegebene Wert. Unter „Finalisieren“ versteht Radiotracker den Vorgang, bei dem das Programm neue Lieder mit aus dem Netz heruntergeladenen Titel-Infos versieht. Außerdem werden die Aufnahmen dabei auf eine einheitliche Lautstärke gebracht. Weil dieser Vorgang von der Rechenkraft ihres PCs abhängt, kann er unterschiedlich lang dauern.

Möchten Sie den Aufnahmevorgang beenden, klicken Sie auf Stop. Im nächsten Fenster wählt man normalerweise Track(s) fertig stellen, dann aufhören aus, denn sonst gehen die noch nicht fertig aufgenommenen Lieder verloren.

Lieblingssender einstellen und rippen

Auf Wunsch nimmt Radiotracker Musik gezielt von Ihren Lieblingssendern auf. Den im Programm gespeicherten Senderlisten können Sie auch eigene Stationen hinzufügen. Wenn Sie Ihre Lieblingssender nicht schon kennen, hören Sie einfach mit, wenn Radiotracker aufzeichnet. Starten Sie die Aufnahme wie in Schritt 2 beschrieben. In der Senderliste unterhalb der Statusanzeige. Klicken Sie dann einen beliebigen Sender mit der rechten Maustaste an und  gehen auf Diesen Sender mithören. Wenn Ihnen die auf dieser Station gespielte Musik gefällt, klicken Sie den Eintrag erneut mit der rechten Maustaste an, gehen diesmal aber auf Favorisieren. Radiotracker kennzeichnet den Sender dadurch mit einem Stern. Übrigens können Sie mit Radiotracker Webradio hören auch ohne dass sich die Festplatte mit Aufnahmen füllt. Entfernen Sie dazu das Häkchen vor MP3s speichern.

Damit Radiotracker nur von Ihren Lieblingssendern aufnimmt, klicken Sie (bei gestoppter Aufnahme) auf Genre, setzen im folgenden Fenster ein Häkchen vor Aus Favoriten und deaktivieren die anderen Optionen. Mit einem Klick auf Sender gelangen Sie zur Senderlistenverwaltung, die Ihnen alle in Radiotracker hinterlegten Stationen anzeigt, auf Wunsch auch sortiert nach Genre und Bitrate. Markieren Sie eine der angezeigten Web-Radiostationen mit einem Mausklick, können Sie diese über die Schaltflächen am unteren Fensterrand unter anderem den Favoriten hinzufügen, rippen und mithören.

So geben Sie Aufnahmen den Feinschliff

...Sobald ein Web-Radiosender ein neues Lied spielt, sendet er auch eine entsprechende Titel-Information aus. Wenn Ihr Lieblingssender diese Informationen nicht zum richtigen Zeitpunkt schickt, finden sich am Anfang und Ende Ihrer Aufnahmen Stücke von anderen Liedern oder Werbungsfragmente. Mit den Einstellungen unter Optionen/MP3-Features/Tracktrennung kommen Sie solchen Problemen bei.

Mit der Option Verschiebe Schnittmarke um teilen Sie Radiotracker mit, wie viele Sekunden vor oder nach der neuen Titel-Info des Senders neue Lieder beginnen. Radiotracker durchsucht einen Zeitraum kurz vor und hinter der Schnittmarke – das so genannte Suchfenster – nach dem Moment, an dem die Lautstärke der Aufnahme am geringsten ist. Wenn der Zeitraum, der zwischen neuer Titel-Info und neuem Song liegt, größeren Schwankungen unterliegt, erhöhen Sie die Länge des Such-Fensters. Verkürzen Sie die Einstellung Länge der Stille, wenn der Sender die Lautstärke zwischen zwei Stücken nur für sehr kurze Zeit absenkt.

MP3s auf iPod & MP3-Player übertragen

Radiotracker kann heruntergeladene Musik automatisch auf Ihren mobilen MP3-Player oder Apple iPod kopieren. Damit Radiotracker Kontakt zum Player aufnimmt, müssen Sie letzteren zunächst der Anleitung des Herstellers entsprechend mit dem Rechner verbinden. Dann öffnen Sie die Einstellungen unter Optionen/Mobiler MP3-Player oder iPod konfigurieren. Eventuell müssen Sie hier noch auf Aktualisieren klicken, bevor das Gerät in der Auswahlliste erscheint.

Handelt es sich bei dem angeschlossenen Player um einen iPod, dann können Sie zusätzlich auswählen, in welcher Playlist die Radiotracker-Aufnahmen landen sollen. Bei Mp3-Playern, die wie eine externe Festplatte mit einem eigenen Laufwerkbuchstaben im Windows Explorer erscheinen, können Sie stattdessen einen Ordner auswählen, in dem Radiotracker die Dateien ablegen soll. Mit der Option Beschränkung auf können Sie Radiotracker eine bestimmte Menge Speicherplatz auf dem Rechner zuweisen. Klicken Sie auf OK.

Um Songs auf den MP3-Player zu überspielen, öffnen Sie das Player-Fenster von Radiotracker. Dass das Programm den externen Player erkannt hat, sehen Sie daran, dass die Schaltfläche unterhalb des Wiedergabe-Knopfes mit verbunden beschriftet ist. Markieren Sie die Stücke, die Sie unterwegs anhören möchten, in der Auswahlliste. Dann klicken Sie auf die Kopieren-Schaltfläche (rechts neben verbunden) und die Songs wandern auf den Player. Ist der Vorgang abgeschlossen, drücken Sie die Auswerfen-Taste rechts davon, bevor Sie den Player vom Rechner trennen.

So brennen Sie Musik-CDs mit Radiotracker Platinum

Mit Radiotracker Platinum können Sie Ihre neuen MP3s auch gleich in Musik-CDs verwandeln – ganz ohne zusätzliche Brennsoftware. Radiotracker Platinum beinhaltet einen Software-Assistenten zum Brennen von Musik-CDs. Sie starten ihn über die Schaltfläche Tracks auf CD brennen, die Sie oberhalb der Wiedergabelisten-Anzeige finden. Das erste Fenster des Assistenten überspringen Sie mit Weiter, wählen Audio-CD und gehen wieder auf Weiter. Dann erscheint eine Übersicht aller Songs im Radiotracker-Ordner, in der Sie die zu brennenden Lieder durch Setzen von Häkchen auswählen. Im nächsten Fenster bestimmen Sie mithilfe der Schaltflächen Nach oben und Nach unten die Reihenfolge, in der die Lieder auf CD landen. Wählen Sie noch den CD-Brenner und die Brenngeschwindigkeit.

Wunschmusik rippen mit Radiotracker Platinum

Der wichtigste Zusatznutzen der kostenpflichtigen Platinum-Version von Radiotracker liegt in der Wunschlisten-Funktion. Aktivieren Sie die Option Wünsche erfüllen. Beim ersten Mal fordert Radiotracker Platinum Sie dazu auf, mindestens ein Lied in Ihrer Wunschliste zu hinterlegen. Klicken Sie auf OK und auf Manuell hinzufügen. Setzen Sie ein Häkchen bei Künstler und geben Sie einen Bandnamen ein. Stattdessen bzw. zusätzlich können Sie auch einen Songtitel im Feld darunter eingeben. Nachdem Sie mit OK bestätigt haben, erscheint der Wunsch in der Wunschliste im rechten Teil des Programmfensters. Ist der Künstler in der Radiotracker-Datenbank bekannt, zeigt das Programm an, wie oft seine Titel in Webradios auftauchen, sodass Sie die Wartezeit abschätzen können. Fügen Sie der Wunschliste weitere Wünsche hinzu. Statt diese manuell einzugeben  können Sie auch aus der am linken Rand angezeigten Künstler-Liste auswählen. Dann klicken Sie auf Schließen.

Stellen Sie sicher, dass das Häkchen vor Wunschliste erfüllen gesetzt ist. Sobald Radiotracker Songs entdeckt, auf die die Kriterien der Suchliste zutreffen, lädt es sie herunter. Aktivieren Sie unter Genre den Eintrag Musikgeschmack, zeichnet das Programm solche Sender auf, die bevorzugt Musik aus Ihrer Wunschliste spielen. “