November 2007, Radiotracker, PC Praxis, Zitate und Auszüge aus dem Artikel:

„Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie sich in illegalen Tauschbörsen herumtreiben mussten, um Ihre Lieblings-MP3s kostenlos herunterzuladen. Dank des Internets gibt es heute Stationen im Netz, bei denen die Musik legal mitgeschnitten werden kann – Texte und Cover gibt’s gleich dazu.

Wer jenseits der 30 ist, wird sich vielleicht noch an Mal Sondocks Hitparade erinnern und an die Zeiten, in denen mit dem Kassettenrekorder aus dem Radio die aktuellen Songs aufgenommen wurden. Heute muss niemand mehr warten, bis sein Lieblingslied endlich gespielt wird. Und man muss auch nicht auf illegale Angebote in Tauschbörsen setzen. Das Internet und clevere Softwareentwickler machen es möglich, dass Tools die Internetradio-Sender durchforsten, bis sich das Stück – völlig legal – auf der Festplatte befindet. 22.500 Songs gratis am Tag? Ist das nicht übertrieben? Ist es nicht, wenn Sie rund um die Uhr aufnehmen. Eine Beispielrechnung gefällig? Ein Tag hat 86.400 Sekunden. Mit einem 6-Mbit-Internetzugang können Sie also 518.400.000 Kbits am Tag herunterladen. Gehen Sie davon aus, dass ein Song mit einer Datenkomprimierung von 128 Kbit/s rund 180 Sekunden läuft, ergeben sich 23.040 Kbit je Titel. Teilen Sie die „Tagesration“ von 518.400.000 durch 23040, erhalten Sie 22.500 Musikstücke am Tag.

Wirklich legal?

Solange die Musik aus Internetradios nur für den privaten Gebrauch aufgezeichnet wird, ist dies erlaubt. Rechtsexperten raten aber, darauf zu achten, dass Sie keine Piratensender erwischen, denn das Mitschneiden aus rechtswidrigen Quellen ist auch jetzt schon illegal. Sowohl bei Songtexten als auch bei Covern ist die Rechtslage allerdings schwierig: „Im letzten Jahr wurden Internetseiten, von denen man Songtexte herunterladen kann, geradezu von Abmahnungen überrollt“, weiß Rechtsanwalt Dr. Volker Herrmann. Für den privaten Gebrauch sieht er aber weder bei Texten noch bei Covern große Probleme. Nur selbst zum Download anbieten oder gewerblich nutzen sollten Sie Ihre Errungenschaften nicht, rät er…"

Im weiteren Verlauf des mehrseitigen Artikels wurde von PC Praxis ein 2-seitiger Workshop zur Bedienung von Radiotracker free veröffentlicht.