MP4 Video Dateien in MP3 konvertieren

Audials Universalkonverter

Audials

Konvertieren von MP4 Video Dateien in MP3. MP4 Konverter. MP4 Konvertierung.

Alle Dateiformate für mobile Geräte & PC! Schluss mit Problemen mit Dateiformaten!

Audials ist dein Universalkonverter für MP3

MP3 ist das richtige Dateiformat für deinen PC, MP3-Player, iPod und Handy. Du kannst MP3 Downloads auf allen deinen mobilen Geräten genießen. Audials ist dein  MP3 Konverter und konvertiert fast alle Dateiformate in MP3. Lieder im MP3 Format kannst du auf deinem PC, MP3-Player, iPod oder Handy abspielen. Audials in 120 Sekunden

Der Video Universalkonverter für alle Fälle und alle Geräte

Audials hilft, wenn es Ärger mit den Dateiformaten von Videos, Flashclips und sogar Kinofilmen gibt. Zuverlässig löst Audials auch deine Probleme mit Dateiformaten. Ganz einfach mit der „PerfectVideo“ Qualitätsgarantie für die Videokonvertierung.

Wenn Videos, Flashclips und HD Filme auf deinen Geräten nicht abgespielt werden können, dann ist Audials die Lösung. Audials konvertiert für dich mit höchster Qualität einfach alle Video- Dateien. Mit Audials kannst du ganz einfach MP4 in MP3 konvertieren und dann auf deinen mobilen Geräten nutzen. Zum Produkt

DownloadDownload

Audials ist wegen seiner vielen Möglichkeiten für dich so nützlich und deshalb weltweit so erfolgreich. Die Ingenieure von Audials haben viele Funktionen und Einstellungen für dich vorbereitet, so dass du damit keine Mühe hast und Audials automatisch und schnell alle Aufgaben bewältigt. Dazu gehört auch, dass Dateiformate zum Konvertieren bereits den populärsten mobilen Geräten zugeordnet sind. Du musst bei Audials kein Dr. Technik sein, in Audials kannst du dein Handy oder deinen Multimediaplayer einfach über eine Liste von Herstellern auswählen und Audials übernimmt automatisch die richtigen Einstellungen. Der Rest ist dann ein Kinderspiel.

Anleitung zum Konvertieren von MP4 in MP3
Starte Audials.
Klicke oben im Ansichtenumschalter auf „Konverter“.
Du kannst einfach Dateien per Drag&Drop auf diese Ansicht ziehen. Alternativ lassen sich über den Knopf „+Dateien“ „Dateien hinzufügen…“ oder sogar ganze „Ordner hinzufügen…“. Der dazu gezeigte Auswahldialog ist der Windows-Standarddialog, du findest deine Dateien hier wie üblich.
Jetzt muss nur noch unten unter „Konvertieren:“ das entsprechende Ausgabeformat oder Zielgerät ausgewählt werden und schon kann es losgehen.
1. Für die gängigsten Formate kann direkt eines der vorkonfigurierten Einstellungen, ein sogenanntes Profil, verwendet werden. Voreingestellt ist „Universal, Videos für Windows Mediaplayer“, welches zur Verwendung auf dem PC gut geeignet ist. Es stehen aber auch vordefinierte Profile für iPod, iPhone oder die Xbox zur Auswahl.
2. Für die Auswahl eines bestimmten Zielgerätes kannst du hinter dem Knopf mit den zwei Pfeilen nach oben eine Fülle von weiteren Ausgabeformaten finden. Unter „Videodateien:“ steht dir in der Rubrik „Geräte“ eine Fülle von Zielgeräten zur Auswahl. Ob du ein Gerät von Apple, Nokia oder z.B. ein Windows Phone 7 besitzt, im Untermenü auf der rechten Seite musst du nur auswählen, welches Gerät es sein soll und Audials konfiguriert sich vollautomatisch so, dass die erstellten Dateien darauf abgespielt werden können.
Schon ist alles vorbereitet und ein Klick auf „-> Starten“ rechts unter der Liste löst die Konvertierung aus. Zusätzlich veredelt Audials die Dateien am Schluss mit Zusatzinformationen, wie Albumbild, Liedtext, Genre-Information und Ähnlichem, wenn diese zur konvertierten Datei zugeordnet werden können. Zum Beispiel immer dann, wenn es sich um ein Musikstück handelt.
Der Vorgang jeder einzelnen Datei kann beobachtet werden. Die frisch umgewandelten Dateien landen am Ende rechts in der Abspielliste. Wenn nichts zu sehen ist, dann einfach auf den roten Text z.B. „Playlist ( 1 neu )“ klicken und die Dateien werden angezeigt.

Über MP4

MP4 ist eine Kurzform für den von der MPEG vorgesehenen Container für MPEG-4-Inhalte.

Das MP4-Dateiformat basiert auf dem Apple-QuickTime-Dateiformat. Es organisiert die Mediendaten ebenso wie dieses in hierarchischen und sequenziellen Dateneinheiten. Diese Einheiten heißen „Atome“, und auch deren Type-Bezeichner (mov, track, mdia, minf, stdl etc.) sind identisch. Sie können eine Vielzahl unterschiedlicher Medientypen aufnehmen und mit Strukturinformationen und deren Abhängigkeiten speichern.

In MP4-Dateien können multimediale Inhalte in Form von mehreren Audio- und Videospuren sowie Untertitel, 2D- und 3D-Grafiken abgespeichert werden. Diese Inhalte lassen sich dann mit Hilfe geeigneter Software lokal abspielen oder über ein Netzwerk streamen.

Über MP3

MP3 (MPEG-1 Audio Layer 3) ist ein vom Fraunhofer-Institut entwickeltes verlustbehaftetes Audioformat (Lossy-Format), welches das derzeit gängigste Format für Musik ist. Bitraten von 8 kBit/s bis zu 320 kBit/s sind möglich.

Das Komprimierungsverhältnis ist etwa 12:1, unnötige Informationen – beispielsweise nicht hörbare hohe oder niedrige Frequenzen oder Geräusche, die ohnehin übertönt werden – werden entfernt. So ist ein 3-minütiger Titel etwa 2,5 MB groß. Der Qualitätsverlust ist nur gering.

Um eine Audio-CD in das MP3-Format umzuwandeln, wird ein CD-Ripper benötigt. Der liest die Dateien am Computer im WAV-Format ein, dann werden diese mit einem MP3-Encoder umgewandelt. Einfacher geht es auch, indem man direkt mit einem MP3-Ripper arbeitet, der die Dateien sofort beim Einlesen ins MP3-Format umwandelt.

Bei der Komprimierung von Musikdateien in das MP3-Format werden Töne, die vom menschlichen Gehör ohnehin nicht hörbar sind, entfernt. Im MP3-Format sind Bitraten von 64 bis 320 kbps und sowohl variable als auch konstante Bitraten möglich. Unter den MP3-Playern wird das Format durchgehend unterstützt, auch die meisten gängigen Softwareplayer unterstützen das Format.

Jetzt kaufen!Jetzt kaufen!

Audials hat für jedes Problem die passende Software

MP4 in MP3 und alle anderen Video Dateien konvertieren kannst du mit Audials Moviebox oder Audials One. Mit Audials One kannst du alle Funktionen von Audials Moviebox nutzen und darüber hinaus noch Musik aus Internetradios aufnehmen, deine Musikwünsche erfüllen lassen und Podcasts abonnieren.