Welche Sänger sind im Juni geboren?

Prominente Künstler-Vorstellung mit interessanten Hintergrundinformationen

Geburtstage

Ron Wood: 1. Juni 1947; Charlie Watts: 2. Juni 1941

Seit 1963 ist Charlie Watts als Schlagzeuger festes Mitglied der Rolling Stones, 1975 stieß Ron Wood als Gitarrist hinzu. Ron Wood begann seine musikalische Laufbahn mit 17 bei der Rhythm and Blues Band The Birds. Nach Auflösung der Band stieg er 1967 bei der Jeff Beck Group als Bassist neben Vokalist Rod Stewart ein. Anschließend schloss er sich zusammen mit Rod Stewart der Rockband Faces an, was der Band zum Erfolg verhalf. Ron Wood begann allerdings auch, mit den Rolling Stones zu arbeiten und Musik aufzunehmen. Später wurde er zum festen Mitglied der Rolling Stones, veröffentlichte aber auch Soloalben.

Als Kind interessierte sich Charlie Watts bereits für Blues-Musik. Er war Teil der Band Blues Incorporated. Nachdem er die Anfragen der Rolling Stones mehrere Male abgelehnt hatte, wurde er doch Teil der Band und spielte im Jahr 1963 den ersten Gig. Nach zahlreichen Erfolgen mit den Songs der Rolling Stones und den Aufstieg der Band zu Weltruhm widmete sich Charlie Watts ab den 1980er Jahren wieder eigenen Projekten wie mit dem Jazz-Orchester namens Charlie Watts Orchestra, dem Charlie Watts Quintet, Rocket 88 oder der Swing-Band A B C & D of Boogie Woogie.

Hol dir jetzt die Hits von Ron Wood und Charlie Watts mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Ron Wood und Charlie Watts Hits Import

Du hast noch kein Audials 2018?

Willst aber immer die neusten Charts der angesagtesten Künstler wöchentlich bekommen?

Dann jetzt upgraden und zu Audials 2018 umsteigen!

Bonnie Tyler: 8. Juni 1951

Die britische Pop- und Rocksängerin hatte ihren Durchbruch bereits in den 1970er Jahren mit Lost in France sowie dem Hit It’s a Heartache. Ihre Raue Stimme trugen ebenfalls zu ihrer Bekanntheit bei. Mit dem Song Believe in Me vertrat Bonnie Tyler im Jahr 2013 Großbritannien beim Eurovision Song Contest. Bereits mit der zweiten Single Lost in France erreichte die Sängerin die Top 10 der britischen Popmusikcharts und Platz 3 in Deutschland. Daraufhin produzierte Bonnie Tyler ein ganzes Album. Neben weniger kommerziell erfolgreichen Songs stachen immer wieder Hits heraus, wie Total Eclipse of the Heart und Holding out for a Hero. In den 90er Jahren verhalf ihr Dieter Bohlen als Songschreiber unter dem Pseudonym Howard Houston zu drei erfolgreichen Alben. Das zuletzt veröffentlichte Album Rocks and Honey stammt aus dem Jahr 2013.

Hol dir jetzt die Hits von Bonnie Tyler mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Bonnie Tyler Hits Import

Alanis Morisette: 1. Juni 1974

Die kanadische Sängerin erlangte mit den ersten zwei Alben von 1991 und 1992 nur nationalen Erfolg. Das erste internationale Album Jagged Little Pill mit der Single Ironic hatte großen Erfolg und verkaufte sich weltweit über 30 Millionen Mal. Zur Hitsingle wurde auch Thank U auf dem Album Infaturation Junkie von 1998. Mit dem Song Hands Clean verarbeitete sie eigenen Aussagen nach die Beziehung zu einem älteren Mann. Im Jahr 2012 erschien nach einigen Jahren, in denen die Sängerin international nicht sehr erfolgreich war die Single Guardian. Das neunte Studio-Album soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Hol dir jetzt die Hits von Alanis Morissette mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Alanis Morissette Hits Import

Boy George: 14. Juni 1961

Mit seinem androgynen Stil erregte er die Aufmerksamkeit des Unternehmers und früheren Manager der Sex Pistols Malcolm McLaren. Zuerst performte er mit der Band Bow Wow Wow. Nach dem Ausstieg gründete er seine eigene Band Culture Club. Der Bandname soll auf die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der Mitglieder aufmerksam machen. Mit Do You Really Want to Hurt Me? landeten sie zu einem frühen Zeitpunkt der Bandgeschichte einen internationalen Hit. Ebenfalls bekannt sind Karma Chameleon, Time (Clock of the Heart) sowie Church of the Poison Mind von Culture Club.

Im Frühjahr 1987 löste sich Culture Club auf und Boy George startete mit der Single Everything I Own Solo durch. Nachfolgende Singles wie Keep in Mind und To Be Reborn schafften es ebenfalls auf die vorderen Plätze der Charts. In den USA war er mit Live My Life zum ersten Mal in den Top 40. Don’t Take My Mind on a Trip wurde ebenfalls in Nordamerika erfolgreich. Das Album This Is What I Do mit der Single King of Everything wurde 2013 veröffentlicht. Seither erschien kein weiteres Album des Sängers. 

Hol dir jetzt die Hits von Boy George mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Boy George Hits Import