Welche Sänger sind im April geboren oder von uns gegangen?

Prominente Künstler-Vorstellung mit interessanten Hintergrundinformationen

Geburtstage

Pharrell Williams: 5. April 1973

Als eine Hälfte des Hip-Hop-Duos The Neptunes, als Teil der Band N.E.R.D. sowie als Produzent einer Reihe von erfolgreichen Musikern wie Daft Punk, Beyoncé, Snoop Dogg, Jay Z, Justin Timberlake, Britney Spears, Nelly oder Madonna wurde Pharrell Williams bekannt. Dazu schrieb, sang und veröffentlichte er auch selbst Musikstücke. Mit seinem Schulfreund veröffentlichte er als The Neptunes 2000 den Song I Just Wanna Love You. Nur ein Jahr später kam mit der Band N.E.R.D. das erste Album In Search Of… 2004 brachte N.E.R.D. den Hit She Wants To Move auf dem Album Fly or Die heraus. 2006 erschien Williams Debütalbum In My Mind heraus, welches Zusammenarbeiten mit, unter anderem, Gwen Stefani, Kanye West, Nelly, Jay Z und Slim Thug beinhaltet. Mit dem Song Happy zum Film „Ich, einfach unverbesserlich“ gelang ihm ein weltweiter Erfolg. Genauso schlug Get Lucky ein. Für den Soundtrack des Films Hidden Figures steuerte er 2016 Runnin‘ oder Crave bei. 

Hol dir jetzt die Hits von Pharrell Williams mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Pharrell Williams Hits Import

Du hast noch kein Audials 2018?

Willst aber immer die neusten Charts der angesagtesten Künstler wöchentlich bekommen?

Dann jetzt upgraden und zu Audials 2018 umsteigen!

Joss Stone: 11. April 1987

Die britische Soulsängerin flog mit 16 Jahren in die USA, um in New York einige Coversongs einzusingen. Der Produzent der Plattenfirma nahm sie unter Vertrag und war von Joss Stones Interpretation so begeistert, dass die Neuaufnahmen der meist unbekannten Lieder aus den 50er bis 70er Jahren auf dem Album The Soul Sessions zu veröffentlichen. Dieses Album erreichte auf Anhieb in 13 Ländern Top-10-Platzierungen in den Charts. Im Jahr 2004 erschien Mind, Body & Soul mit den Singles Right to Be Wrong sowie You Had Me. Im Jahr 2017 veröffentlichte sie die Charity-Single Oceans, die auf die Bedrohung der Weltmeere durch Überfischung, Meeresverschmutzung oder Klimawandel aufmerksam macht.

Hol dir jetzt die Hits von Joss Stone mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Joss Stone Hits Import

Taio Cruz: 23. April 1985

Der britische R&B-Sänger und Songwriter hat sowohl nigerianische als auch brasilianische Wurzeln. Das erste Album Departure erreichte in Großbritannien Goldstatus, unter anderem durch Singles wie I Just Wanna Know sowie She’s Like a Star. Die Singles Break Your Heart und Dynamite des zweiten Albums Rockstarr erreichte im Vereinigten Königreich und in den USA Platz Eins der Charts. Auch Higher zusammen mit Kylie Minogue und in den USA mit Travie McCoy wurde erfolgreich. Mit dem Studioalbum TY.O kam die Single Troublemaker und Fast Car heraus. Mit dem Rapper Pitbull nahm er außerdem There She Goes auf. Im Jahr 2015 folgte mit Do What You Like die letzte bisher veröffentlichte Single. 

Hol dir jetzt die Hits von Taio Cruz mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Taio Cruz Hits Import

Abschied

Avicii: 08. September 1989 – 20 April 2018

Der Schwede Tim Bergling, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Avicii, war Musiker, DJ, Remixer und Produzent. Im alter von 16 Jahren stellte er Remixe auf Musik-Foren online. Dadurch erhilet er einen Plattenvertrag. Im Jahr 2011 erreichte er den Durchbruch mit Levels. Sein Debütalbum True erschien 2013 mit elektronischer sowie Elementen aus anderen Musikgenres. Die Single Wake Me Up kam im europäischen und US-Musikmarkt gut an. 2015 folgte das Album Stories und 2017 veröffentlichte er die EP Avīci (01). Mit nur 28 Jahren verstarb der Künstler im Oman. 

Hol dir jetzt die Hits von Avicii mit der Wunschliste von Audials

Zum Importieren einfach Audials One, Audials Music Rocket oder Audials Radio starten. Mit nachfolgendem Link die Audials Community mit der entsprechenden Wunschliste aufrufen, mit einem Klick herunterladen und direkt in die Audials Software importieren und erfüllen lassen.

Avicii Hits Import