Welcher Sänger ist im April geboren oder von uns gegangen?

Prominente Künstler-Vorstellung mit interessanten Hintergrundinformationen

Geburtstage

Kelly Clarkson: 24. April

Castingshows, die Ruhm und Reichtum als Sänger versprechen gibt es viele. Doch Kelly Clarkson hat als erste Gewinnerin der Amerikanischen Castingshow American Idol gezeigt, dass sich der Traum vieler Hobbysänger erfüllen kann. Die Popsängerin wurde mehrfach mit dem Grammy-Award ausgezeichnet und verkaufte mehr als 25 Millionen Alben und 40 Millionen Singles. Diese Zahlen machen sie zur erfolgreichsten Teilnehmerin einer Castingshow.

Schulzeit und erste Jobs

In der Schule lernte Kelly Klavier und Geige. Ein Lehrer riet ihr zur Teilnahme in einem Schulchor. Von da ab begeisterte sie sich für eine Musikkarriere. Nach der Schule schlug Kelly sich mit kleineren Rollen im Fernsehen, Jobs im Zoo, als Platzanweiserin, Animateurin, Promoterin oder als Barfrau durch.

American Idol

2002 bewarb sich Kelly Clarkson bei American Idol. Ihre Freundin drängte sie dazu und legte ihr das Geld für die Anreise zum Vorsingen nach Dallas aus. Unter 10.000 Bewerbern schaffte sie es in die Live-Show und gewann schließlich.

Erfolge als Sängerin

Die Single A Moment Like This erreichte 2002 Platz 1 der Billboard Hot 100 Charts. Das erste Album Thankful erreichte Doppelplatin. Mit den Singles Miss Independent, Since U Been Gone, Breakaway oder Behind These Hazel Eyes erzielte Kelly Clarkson auch in Großbritannien, Kanada, Australien und im europäischen Raum erfolge.

Aktuelle Projekte

Im Jahr 2015 kam mit Piece by Piece das aktuellste Album der Sängerin auf den Markt. Auch das erreichte Spitzenplätze in den amerikanischen Albumcharts und wurde mit Gold ausgezeichnet. Anfang 2017 arbeitete Kelly Clarkson mit Aloe Blacc zusammen, um eine Duett für den Soundtrack zum Film The Shack aufzunehmen.

Abschied

Kurt Cobain: 5. April

Am 5. April 1994 starb der legendäre Grungemusiker Kurt Cobain, der Sänger, Gitarrist und Songschreiber der meisten Lieder von Nirvana.

Kindheit und Jugend

Als Kurt neun Jahre alt war ließen sich seine Eltern scheiden. Er wohnte zuerst bei seiner Mutter, später zog er zu seinem Vater. Das Verhältnis zu beiden Elternteilen schien aber nicht sehr gut zu sein, wie Cobain später auch in Liedern wie „Serve the Servants“ ausdrückte. Innerhalb von vier Jahren wohnte er bei zehn verschiedenen Leuten wie Großeltern, Onkel, Eltern der Freunde etc. Als Kind nahm Kurt außerdem aufgrund seiner Hyperaktivität Medikamente und vermutete später, dass diese Schuld an seinen bis ins Erwachsenenalter auftretenden Symptome der Nervenkrankheit Narkolepsie waren. Zum 14. Geburtstag bekam Kurt Cobain von seinem Onkel eine Gitarre geschenkt. Kurz darauf tat er sich mit befreundeten Musiker zusammen, um Musik zu machen. Diese Zeit prägte auch den späteren Indie- und Punkrock-Stil. Mit 18 brach der spätere Musiker die Schule ab und zog nach Olympia, Washington. Allerdings fand er keine Arbeit und blieb antriebslos. 

Musikalische und private Erfolge

Ab 1986 trat Cobain mit Krist Novoselić, den er bereits mit 15 Jahren kennenlernte, in verschiedenen Bands auf. 1987 entstand schließlich Nirvana. Drei Studioalben und eine B-Seiten-Zusammenstellung wurde mit Nirvana veröffentlicht. Mit dem Album Nevermind, das 1991 erschien schrieb er Musikgeschichte. Die Single Smells Like Teen Spirit brachte die Musikrichtung Grunge, ein Subgenre des Alternative Rock, in den Fokus der Öffentlichkeit. Als Solokünstler und an den Veröffentlichungen nahestehender Künstler und Bands war Kurt Cobain in den Folgejahren immer wieder beteiligt. Im April 1989 lernte er im Laufe eines Auftritts Courtney Love kennen. Das Paar heiratete 1992 auf Hawaii. Im selben Jahr wurde die gemeinsame Tochter Frances Bean Cobain geboren.

Gesundheitliche Probleme und Ende einer Musiklegende

Cobain litt immer wieder unter Magenproblemen, dessen Ursache nicht diagnostiziert werden konnten und daher eine Behandlung unmöglich machten. Als Mittel zur Schmerzlinderung entdeckte Kurt Drogen. Der Drogenmissbrauch wurde mit den Jahren und zunehmender Berühmtheit immer exzessiver. Trotz insgesamt sechs Therapieversuchen kam er nicht wieder vom Heroin los. 1994 wurde eine Tournee aufgrund gesundheitlicher Probleme unterbrochen und Cobain flog mit Courtney Love nach Rom wo er zwei Tage später im Koma lag und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Durch die Einnahme von Beruhigungsmitteln dachten die Ärzte an einen Suizidversuch, was von Cobain selbst jedoch dementiert wurde. Daraufhin ließ sich der Sänger auf einen erneuten Drogenentzug ein. Am 1. April floh Kurt aus der Klinik und tauchte unter. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Nirvana schon aufgelöst, was die übrigen Bandmitglieder Krist Novoselić und Dave Grohl erst Jahre später bestätigten. Nur vier Tage nach der Flucht von Kurt Cobain aus der Klinik wurde er in seinem Haus in Seattle tot aufgefunden, nach einer Überdosis Heroin und einem Kopfschuss. Sein Abschiedsbrief endete mit einem Zitat aus dem Song My My, Hey Hey von Neil Young: Es ist besser auszubrennen, als zu verblassen.

Hol dir jetzt alle Hits mit der Wunschliste von Audials

Starte einfach Audials One oder Audials Music Rocket. Unter "Musikwünsche" im Bereich "Musik und mehr" erscheinen nach Eingeben eines Künstlers alle Stücke. Jedoch lassen sich in den Ergebnissen auch die einzelnen Alben finden. Durch Klick auf ein Album werden die einzelnen Tracks aufgelistet. Geht man jetzt auf "Album wünschen" erscheint es in der Wunschliste. Nach Schließen des Fensters und Klick auf "Erfüllen" werden die Lieder gesucht und aufgenommen.