Feature-Wünsche für Audials 12.x (alle Produkte)

      Unterstützung von den Grafikkarten Kernen bei der Konvertierung von Filmen (Nvidia GPU Cuda)

      Was mich wundert ist das Audials immer noch nicht die Grafikkerne von der GPU zur Konvertierung von Filmen nutzt. Selbst Photobearbeitungsprogramme wie ZonerPhoto nutzen die GPU zur Bildaufbereitung was je nach Grafikkarte einen enormen Geschwindigkeitsvorteil und eine Entlastung des Systems mitbringt.
      Ich wünsche mir eine GPU unterstützung für NVIDIA und AMD.
      :) Gruß Bernd

      Eigene Notizen für Sender (Wunsch für AO 12) ... und Umlaute


      Problem:
      Bei hunderten von Sendern geht dem Hörer schon mal die Übersicht verloren.

      Eine separate Tabelle mit Notizen zu pflegen, ist zwar möglich, aber umständlich und damit nicht wirklich praktisch.

      Wunsch:
      Die Möglichkeit, eigene (längere) Notizen zu den jeweiligen Sendern eintragen zu können.

      Der Benutzer sollte dabei wählen dürfen, ob die Speicherung der Notizen
      lokal auf dem Computer oder auf dem Benutzerkonto (Server) erfolgen soll.
      Umschaltbar wäre okay.

      Optional:
      Ein Sync zwischen lokal gespeicherten Notizen und Benutzerkonto.

      Nachtrag:
      Deutsche Umlaute und Senderdatenbank

      Davon ausgehend, dass Audials serverseitig eine Senderdatenbank pflegt, wäre es vermutlich ein Leichtes, wenn die AO-Benutzer die Möglichkeit bekämen, einen Sender als Umlaute-Verwender zu markieren. Das Programm könnte die Titel dann entsprechend berücksichtigen und umwandeln.
      Damit sollte sich das Problem mit den abgeschnittenen deutschen Lieder-Titeln endgültig aus der Welt schaffen lassen... mit minimalem Pflege-Aufwand für Audials, weil die Hörer die Pflege übernehmen.

      Ich lasse mit AO11 überwiegend deutsche Titel aufzeichnen.
      Etwa jeder 3. Titel ist abgeschnitten, weil Wörter mit Umlauten darin auftauchen.
      Sobald der erste Umlaut auftaucht, fehlt der Rest vom Titel.
      So darf das nicht sein und auch nicht bleiben! ... also wenn AudialsOne im deutschsprachigen Raum verkauft werden soll. - Als Entscheider mache ich den Einkauf bei unserem Lieferanten jedenfalls (u. a.) davon abhängig, ob Umlaute bei AO funktionieren. Schließlich will ich meine Kunden wiedersehen, weil sie zufrieden sind und nicht, weil dieses Produkt wegen Mängeln reklamiert wird. Ein in DE verkauftes Programm muss mit der deutschen Sprache zurecht kommen!

      Ich nutze Audials nicht mehr. (Stand 2017-09) Genutzt 2006 bis etwa 2015.
      Hauptgrund auf dem PC: Audials gibt es immer noch nicht für Linux.
      Und als App unter Android? Der Bereich Podcasts findet (IMHO) zu wenig Beachtung seitens des Herstellers.
      Will jemand meine Lizenzen? ;) RT v2, v3 und Audials One v4, v5, ... , v9 , v10, v11, v12

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Tomski“ () aus folgendem Grund: Deutsche Umlaute in Titeln MÜSSEN funktionieren (Senderdatenbank anpassen?)

      Liedtrennung, Sender Sperren

      Hallo, ich würde mir gerne wieder wünschen bei massenaufnahmen, bessere Liedtrennung und auch SENDER SPERREN zu können, was mich auch etwas stürt, die massenaufnahme nach genre, da wird alles mögliche aufgenommen, als beispiel, nehmt man Trance als genre auf, werden lieder aufgenommen als beispiel ELVIS PRESLY oder ähnliches und das Genre aufgezwungen, das müsste geändert werden.
      Was auch nicht mehr funktioniert, die aufnahmen von LAST.FM funktionieren nicht mehr, man stellt alles ein aber audials one 11 erkännt es nicht was gread läuft und nehmt es auch nicht auf.

      Man kann auch mit Audials One filme konvertieren aber nicht schneiden, wieso, eine funktion zum filme schneiden würde auch gut sein in der 12.

      Bei der musik liste, were auch schön wenn man die lieder gescnitten hat, das man es gleich mit einem tastendruck auf geprüft machen kann neben dem Löschzeichen und schneide werkzeug, das nicht immer extra auf menü gehen muss, den auch die tastenkombination "strg/t" funktioniert erst dann iweder wenn man das zweite mal auf das lied drückt
      Von den bekannten Problemen und störenden Dingen bei Radiotracker 11 abgesehen (russischsprachige Titel vor allem und die mir auch schon unter Radiotracker9 bekannte Problematik mit deutschen Sonderzeichen in Titeln/Interpreten, sowie teils Aufnahmen von Interpreten, die ich gar nicht auf der Wunschliste habe und die fehlende Option Länder oder Radiostationen selbst zu sperren -> war unter Radiotracker9 wesentlich besser), fehlten mir im Wesentlichen noch zwei Dinge.

      Ich zeichne Lieder ganz gern zunächst mit 'geringerer' Qualität auf (128kb mp3) (schnelleres Auffinden des Gesuchten....) und wechsel später auf eine höhere Qualität -> 192kb und darüber.
      Die Aufnahmen der schlechteren Qualität ersetze ich nach und nach manuell. Mein primäreres Abspielprogramm ist aber nicht Audials, so dass ich gefundene Lieder immer dorthin kopiere, wo ich sie haben möchte.

      Schön ist, dass Audials diese eigene Ordnerstruktur einlesen kann und mir bei neu aufgenommenen Liedern auch anzeigt, dass ich den Song schon habe (sofern nicht das Sonderzeichenproblem auftaucht) und mir den Titel dann blau darstellt.

      Ich fänds toll, wenn mir die Wiedergabeliste der zuletzt aufgenommenen Lieder auch sagt, dass ein schon vorhandenes Lied nun nochmals mit einer höheren Bandbreite aufgezeichnet worden ist, als
      in meiner Ordnerstruktur bereits hinterlegt (statt blauer Farbe dann eben grün, orange - was auch immer...). Spart mir das lästige Nachschauen und ich muss das neu aufgenommene höchstens noch Schneiden/Verwerfen.

      Da sich mit der Zeit Songs in Qualitäten zwischen 128kb und 320kb auf der Platte tummeln, muss ich immer selbst
      in den Ordnern schauen, ob das neu aufgenommene Lied nun eine höhere, niedrigere oder gleiche Qualität hat.

      Die Option, neuere Lieder mit höherer Qualität gegen alte, schlechtere automatisiert tauschen zu lassen bringt eher wenig, da die Radiosender gern 'weiche Übergänge' einpflegen oder in das Lied reinquatschen, so dass eine an sich gute Aufnahme gern mal gegen eine bescheidene Verworfen wird....

      ------------------
      Das zweite Problem, betrifft irgendwo auch die deutschsprachigen Sonderzeichen (ä,ö,ü,ß). Hier mal am Beispiel 'Herbert Gröhnemeier'.

      Die Radiosender können sich nicht entscheiden, ob der Interpret nun 'Gröhnemeier' heisst (wobei Audials nur bis Gr kommt, wegen Sonderzeichen und so...) oder 'Groehnemeier' oder 'Grohnemeier'. Wobei es letztlich immer der gleiche Interpret ist.

      Schön wäre es, wenn die DB oder Audials die deutschen Sonderzeichen wenigstens auch gegen
      die oft genutzten Derivate abgleicht -> (ä=ae, ö=oe usw), so dass ich nicht ebenfalls wieder manuell meine Ordner absuchen muss, ob dieses oder jenes Lied nicht doch schon vorhanden ist oder ich die Tags in Audials vor dem Speichern manuell korrigieren muss.

      Analog besteht dieses Ärgernis im Zusammenhang zum Apostroph bzw den gern genutzten Zeichen + bzw & oder "and/und"
      Beispiel der Titel 'You've got the love' versus 'Youve got the Love' versus 'You ve got the love. Des Interpreten 'Florence and the Machine' bzw. 'Florence + the Machine' oder 'Florence & the Machine'.

      Oder aber dem Duo von 'Ich und Ich' bzw 'Ich + Ich' oder 'Ich & Ich'

      In der Wunschlistenauswahl aus der DB wird das noch einigermaßen sauber erkannt. Nachher bei den Aufnahmen leider nicht mehr. Dabei wäre es ganz einfach, automatisiert ein + oder ein & gegen ein und/and auszutauschen.

      --------------------------------------
      Auch ganz schön wäre eine 'Schnellsperrfuntion'. Man kann in den Optionen ja Künstler und Lieder eintragen, die man nicht aufgenommen haben möchte. Gut und schön. Kann zukünftige neue Aufnahmen nicht einfach per rechter Maustaste -> "nicht mehr aufnehmen" in diese Liste einfügen lassen? In dem Zusammenhang könnte man an dieser Stelle auch gleich wieder die Option des Sperrens von Radiostationen aufnehmen, analog zu Radiotracker9. ;)

      Alternativ könnte man auch eine Option einpflegen, die die vorhandenen Lieder der DB nach vorhandener Qualität durchleuchtet (soundsoviel kbit/s). So dass man sagen kann "nimm keinen Titel X mehr auf, der in der DB schon in Qualität Y vorliegt".

      ---------------------------------------
      Etwas nervtötend ist es ebenfalls, dass wenn ich ein Lied geschnitten und dann doch gelöscht hab, ganz gern der Radiotracker anfängt, das anfolgende Lied abzuspielen, ohne auf Play zu klicken. Kleiner Bug, hm?
      Danke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „Diak“ ()

      nach dem ja eh schon fast alles gesagt wurde hier nur ein kleiner schönheitsfehler der mich enorm stört ;) villeicht weil ich fotograf bin. abert warum muss denn mitten im cd cover ein riesen playbutton sein wenn doch eh gleich darunter die player bedinung mit, man glaubt es nicht EINEM PLAYBUTTON ist! kann man den nicht einfach weglassen? ich seh doch lieber ariana grandes hübsche figur als einen grauen fleck ;) danke

      Audial 12 Exportformat mp3 bei "Audio Daten DVD" brennen überprüfen !

      Hello,

      Ich wünsche mir dass Audial das mp3 Format der Ausgabeoption "Audio Daten DVD brennen" überprüft, denn so funktioniert es nicht !

      Auf dem PC kann die DVD mit jedem Player wiedergeben werden, super ! Aber lege ich die DVD im Player meines Auto ein, so findet das LW die mit Audial aufgenommene Musik nicht. Ich weis dass ich für das Auto DVD-R verwenden soll und nicht +. Das habe ich auch gemacht

      Das Laufwerk in meinem Auto liest seit Jahren problemlos MP3 Musikdateien die mit Brennsoftware als Audio Daten DVD aufgenommen wurden.

      Danke zum Voraus

      mfG
      Jean-Marie

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lapaire“ ()

      @Lapaire, ich vermute das ist eher ein Fehler, nicht ein neues Feature „DVD überprüfen“. Denn die Frage ist ja, warum es nicht funktioniert, worauf Audials hin prüfen soll. Denn da gibt es viele weitere Faktoren auch neben DVD-R/DVD+R: Dateisystem, Dateinamen usw. Ich an Deiner Stelle würde hier ein neues Thema aufmachen und Support suchen. Wichtige Info auch: Welches Autoradio?

      Disclaimer: Ich selbst habe keine Erfahrung mit dem brennen von CDs/DVDs in Audials, werde also kaum helfen können...

      waldfee83 schrieb:

      Kann man vielleicht in der Wiedergabeliste die Funktion einführen, "Gruppieren nach Album".
      Denn wenn man z.B. 30 verschiedene Interpreten in einem Album hat, sind in der Liste genausoviele Alben.
      Schön wäre eine Zusammenführung zu einem Album.

      gruss waldfee83
      Ich möchte diese Anfrage noch einmal unterstreichen. Dance/Electronic Alben beinhalten die unterschiedlichsten Interpreten, sodass die Sortierung nach Alben derzeit leider sehr chaotisch/unübersichtlich ist.

      Derzeit scheint die Funktion "Album" nur die Alben anzuzeigen (aber eben trotzdem nach Interpreten getrennt).

      -> Verbesserungsvorschlag: Die Funktion Album sortiert die Lieder auch tatsächlich nach Alben und verhindert das mehrfache Auflisten aufgrund von unterschiedlichen Interpreten.

      Fehlkauf - da "Sender Sperren" nicht mehr möglich ist

      Au Mann - hätte ich mir mal erst das Forum angeschaut.

      Nachdem ich früher bereits Radiotracker 6 verwendet habe und damit recht zufrieden war, wollte ich mir nach einer längeren "Verwendungspause" gleich mal wieder mit einer neuen Version (V 12) durchstarten.

      Und jetzt sehe ich, das hier keine Möglichkeit zum Sender sperren ist.

      Dadurch ist das für mich ein absoluter FEHLKAUF :(

      Bringt endlich das "SENDER SPERREN" wieder rein !!!
      Vorher werde ich nichts mehr bei Audials kaufen!

      Verbesserungswünsche

      Moin!

      Ich würde gerne ein als ein Lied gespeichertes Album in die einzelnen Musikstücke schneiden. Auch eine nette Verbesserung wäre es, wenn man im großen Fenster "Tags bearbeiten" durch die Lieder einer Playlist oder eines Ordners schalten könnte, ohne das Fenster jedes mal schließen und neu öffnen zu müssen.

      Verbesserung zu Dialog "Tags bearbeiten" öffnen

      Bei Mehrfachselektion verschiedener Titel ist der Dialog "Tags bearbeiten" öffnen nicht verfügbar.
      Dies wäre aber sehr sinnvoll um zum Beispiel bei vielen Titeln mit unterschiedlichen Album-Tags schnell ein gemeinsames Album einzugeben. Oder bei Titeln mit unterschiedlichen Covern schnell ein einheitliches Cover einzutragen bzw. eine beliebige Tag-Änderung die über mehrere Titel erforderlich ist einfacher durchführen zu können.
      Bilder
      • Ashampoo_Snap_2015.03.02_17h12m45s_004_.jpg

        49,39 kB, 409×636, 314 mal angesehen
      Grüße von

      Starbeam-One

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Starbeam-One“ ()

      Mein Verbesserungswunsch (vielleicht reicht dafür ja schon ein Update): Beim virtuellen CD-Brenner ist es bisher nur möglich, Audible-Hörbücher entweder als einzelne Dateien (zu je 8 Minuten) aufsplitten zu lassen oder das Hörbuch wird als eine Datei abgespeichert, bei der dann noch die "Überhänge" rausgeschnitten werden müssen.

      Mir würde dabei eine dritte Option sehr weiterhelfen: Eine Ausgabe pro CD. So habe ich das bisher auch bei anderen virtuellen Brennern gemacht. Damit kann ich das Hörbuch dann einfach in mein Audio-Bearbeitungsprogramm laden, die nachfolgenden CDs anheften und sehe so, wo ich was schneiden muss. Anschließend kann ich per Trackmarken die Kapitel übernehmen und splitten. Das geht natürlich auch mit den kleineren Dateien, aber so wäre es deutlich übersichtlicher und ich muss keine Aussetzer im Hörbuch befürchten, da iTunes ja ohne Rücksicht auch mitten im Wort cuttet...

      Besten dank

      Lapje

      Pausenlänge für automatische Liedtrennung festlegen

      Es wäre toll, wenn man die minimale Pausenlänge für die automatische Liedtrennung beim Mitscheiden festelgen könnte. Es passiert mir oft, dass Mitschnitte zerstückelt werden, weil (kurze) Pausen vorhanden sind.

      Ich habe vor Audials ein anderes Programm verwendet, bei dem diese Einstellung möglich war. Dort hat das (für meine Bedürfnisse) super funktioniert.

      Außerdem würde ich gerne die Bitrate für die Konvertierung (Lame) frei festlegen können (von-bis). Die Listenauswahl ist sehr einschränkend, finde ich.

      Eine Taste einbauen "Alles Markieren"

      Einen Vorschlag an die Entwickler: Könnte man eine Taste auf der rechte Seite einbauen (siehe Scrennshot) mit
      "Alles Markieren". Das Markieren aller Files, wenn es über 1000 Files sind, ist es sehr mühsam und kompliziert. Eine Kleinigkeit aber eine praktische ! Vielen Dank zum Voraus

      Viele liebe Grüsse
      Lapaire Jean-Marie
      Bilder
      • Audial Wunsch-alles markieren-.jpg

        119,89 kB, 820×1.148, 284 mal angesehen
      Guckt der Support überhaupt noch hier rein? Die letzte Rückmeldung war am 6.Februar.

      Gibt es schon irgendwelche Gerüchte zu Audials 13? Will jetzt nicht auf eine Version Upgraden müssen weil ich Windows 10 installiert habe und mein Audials 10 jetzt nicht mehr funktioniert dann nach ein paar Wochen später kommt die neue Version.

      Version 12 läuft ja anscheinend auch nicht richtig Rund mit Windows 10 obwohl volle Kompatibilität propagiert wird.